Skitour auf den Hohen Göll | Berchtesgadener Land

Der Göll hat für mich eine besondere Bedeutung, hier habe ich meine ersten alpinen Eindrücke gesammelt. Von meinem Studienort Passau war Berchtesgaden immer am Besten zu erreichen und seitdem liebe ich die Berge dort. Hier wurde ich von einem Mountainbiker zu einem Allround-Bergsteiger. Der Göll als Skitour hat mir aber noch gefehlt und endlich hat es mal geklappt. Zu spät war es noch nicht, ich musste zwar ca. 45 zu Fuss gehen, aber dadurch habe ich auch schon die ersten problematischen Stellen ziemlich einfach hinter mich gebracht. Im versichtern Steig lag kein Schnee mehr und auch das steile Felsgelände danach möchte ich nicht unbedingt mit Schnee begehen. Bin um 5:45 vom Parkplatz gestartet, das war eine gute Wahl, aber das steile erste Drittel war dadurch auch noch steinhart. Die Harscheisen waren extrem notwendig bis es dann flacher wird und in die Umgäng geht. Dieses Karstgeländer ist teils unübersichtlich, aber bei guter Sicht in die Gesamtrichtung ja klar. Bei schlechter Sicht möchte ich hier nicht unterwegs sein. Nach der Umgäng kommt noch eine steile Rinne über der bedrohliche Wächten hingen, aber zu so früher Stunde war das kein Problem, danach bekommt man endlich einen Blick auf den Gipfel. Ein Stück zu Fuß weil es recht abgeblasen war und ein kurzes Steilstück im Schnee und (schon) war ich oben. Ist insgesamt eine lange Tour mit ein paar schwierigen steilen Stellen. Es hängt wohl stark von den Bedingunen ab wie schwer die Tour tatsächlich ist.



Schön schneefrei zu Beginn

Hier geht es ganz gut hoch, teils recht steil und hart

Die Sonne geht auf über Berchtesgaden

Die steilen Stellen sind hinter mir, der Blick geht jetzt in die Umgäng

Der leichte Neuschnee hat die alten Spuren teilweise verschwinden lassen

In der Umgäng dem verkarsteten Hochtl

Blick zurück. Hinten die Umgäng, die man komplett durchqueren muss.



Die steile Rinne zu Schluss. Ein paar Wächten sind schon abgebrochen.
Endlich der Blick zum Gipfel, ist echt nicht mehr weit

Ab hier besser zu Fuß

Die letzten steilen Meter zu Fuss


Dieses fiese Wäche über der Nordwand ist mir erst auf dem Rückweg aufgefallen.

Kommentare

Dies machen wir um uns die Bergtouren zu finanzieren:

Die Cloud-Software zum Planen und Verwalten deiner persönlichen Routen: alpenkarte.eu
Die Cloud-Software zum Planen und Verwalten von Reiseplänen für Reiseveranstalter: guibo.travel

Beliebte Posts

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat