Teufelstättkopf

(Bergwandern, Ammergauer, Deutschland)

Start im Oberammergau am Parkplatz der Kolbenbahn. Über die Kolbenalm geht es hinauf zur Kolbensattelhütte und dann den schönen Steig weiter bis mal auf die Fahrstaße trifft, die von Unterammergau zum Pürschling hinauf führt. Der Fahrstraße folgt man nun steil bis zum Pürschlinghaus (1564m). Ab dem Haus führt dann der Steig weiter hinauf zum Teufelstättkopf. Bei nassem Wetter ist der Steig oft recht batzig. Kurz unter dem Gipfel ist der Steig mit einem Stahlseil gesichert und man muss kurz die Hand an den Fels legen.
Abstieg bis zum Pürschlinghaus auf dem Anstiegsweg. Dann weiter auf dem Steig Richtung Schloss Linderhof. Auf dem Steig ist bei Nässe auch Vorsicht geboten. Es gibt viele rutschige Stellen. In Linderhof entweder ein zweites Auto parken, den Chauffeur bestellen oder mit dem Buss zurück nach Oberammergau fahren.


Bericht von matthias

Teufelstättkopf

Ammersee und Starnberger See

August-Schuster-Haus

Kommentare

Beliebte Posts

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat