Taschachhaus

(Hochtouren, Österreich, Ötztaler)

Servus,

Tobi und ich waren für ein paar Tage am Taschachhaus ( Winterhaus, immer offen, unbewirtschaftet ) in den Ötztalern.



Sonntag 17.5. : Hüttenzustieg von Mittelberg, Start um 18Uhr - Ski teilweise tragend und überqueren von zahlreichen Lawinenstrichen. Nach knapp 3 Stunden endlich an der Hütte.

Montag 18.5. : Von der Hütte in Richtung Sexegertenferner, über eine steilere Stufe hinauf ins Gletscherbecken unterm Urkundsattel. Hier nun unter eindrucksvollen Gletscherbrüchen hinüber unter die Nordwand der Nördl. Sexegertenspitze. Diese gerade hinauf, guter Trittfirn bei ca. 50 Grad. und 200Hm. Für weitere Taten war es zu warm ( bedeckte Nacht ). Abfahrt unter der Hochvernagtspitze entlang, an einigen Brüchen vorbei auf's Gletscherbecken, weiter wie Aufstieg.

Dienstag 19.5. : Anfangsstrecke wie am Vortag, bis unter die Steilstufe, hier aber rechts hinauf zu Ombrometer bei markantem Eissee. Durch eine kurze, felsige Engstelle hinauf zum Ölgrubenjoch und unter den Gipfelaufbau der Hinteren Ölgrubenspitze. Das letzte Stück zu Fuß über den blockigen NO Rücken zum Gipfel. Abfahrt über die ca. 50 Grad steile Ostflanke hinab zum Sexegertenferner, weiter wie Aufstieg.

Mittwoch 20.5. : Die erste klare Nacht ! Start kurz nach 5 Uhr, fallende Querung hinüber zum Taschachferner und Aufstieg zum Wandfuß der Taschachwand. Gerade hinauf, durch die Engstelle aufs schöne Firnfeld 600 Hm bei 55 Grad, guter Trittfirn. Nach oben wirds etwas steiler und teilweise kommt das Eis zum Vorschein. Um 9 Uhr saßen wir zufrieden am T.Hochjoch in der schon wieder zu warmen Sonne. Also Abfahrt ( bei besten Bedingungen ) übers Taschachjoch weiter zum Urkundsattel und den Sexegertenferner zurück zur Hütte. Hier gabs nochmal eine kurze Rast, bevor wir uns auf den Talabstieg machten ( 10 Minuten mit Ski, die restlichen knapp 2 Stunden zu Fuß ).

--- Hüttenzustieg inzwischen fast schneefrei, außer zahlreiche Lawinenstrichen.
--- Oben liegt noch gut Schnee
--- Die Temperaturen sind z. Z. fast schon zu hoch. Abfahrten vor 11Uhr.

Gruß Daniel


Tour von bergheimat.net

Montag: Unser Ziel

Montag: Beim Zustieg

Montag: In der Wand

Montag: Abfahrt

Dienstag: Unser Ziel

Dienstag: Am Gipfel

Dienstag: Abfahrt

Dienstag: Wieder an der Hütte

Mittwoch: Unter der Wand

Mittwoch: Im unteren Wandteil

Mittwoch: Schee steil

Mittwoch: Gute Bedingungen

Mittwoch: Es wird flacher

Mittwoch: Das letzte Stück

Mittwoch: Logenplatz

Mittwoch: Superabfahrt

Mittwoch. Blick zurück

Mittwoch: Talabstieg

Kommentare

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat