Schöttelkarspitze

(Skitouren, Deutschland, Karwendel)

Gestartet sind wir in Krün am Parkplatz an der Isar. Bis zum Beginn der Forststraße zur Fischbachalm mussten wir die Skier tragen. Die Straße hatte im unteren Teil zwar einige freie Stellen, die konnte man aber sehr gut seitlich umgehen. Ein Stück vor der Brücke über den Graben, der aus dem Schöttelkar herunter kommt, sind wir rechts abgezweigt und immer im Wald hinauf ins Schöttelkar gestiegen. Das Wetter war nicht sonderlich gut, bedeckt, zeitweise leichter Regen. Oben im Kar, im lichtem Wald dann kurze Brotzeit an einem sicheren Platz, wie wir glaubten! Später vom Gipfel aus sahen wir wie eine Lawine die Aufstiegsspur und unseren Brotzeitplatz verschüttete! Man lernt nie aus!!!
Oben im Kar angelangt dreht man nach Osten uns steigt die schöne Rinne hinauf zum Sattel zwischen Feldernkreuz und Schöttelkarspitze. Das Wetter wurde besser, die Sonne kam durch! Die Querung des Osthanges war etwas heikel, ging aber mit Skiern relativ gut. Das letzte Stück zum Gipfel dann zu Fuß.
Abgefahren sind wir weitgehenst auf der Aufstiegsspur. Unten erst im Wald, später dann im Graben bis zu besagter Brücke und auf der Forststraße zurück ins Tal.

Bericht von matthias

Forstweg Richtung Fischbachalm

Schöttelkar

links gehts rauf

durch die Rinne in der Mitte

in der Rinne

obere Rinne

Blick nach unten

Querung

durch die Wechte

Soiernspitze

die letzten Meter

genau über die Spur!

ohne Worte!

der Graben von der Brücke aus

Kommentare

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat