Olperer Überschreitung

(Hochtouren, Österreich, Zillertaler)

Uwe und ich haben an diesem Wochenende den Olperer gewählt in der Hoffnung, dass es dort recht einsam sein würde, da die Olpererhütte geschlossen ist (Wegen Neubau).

Letztes Jahr waren wir schon einmal da, mussten aber umkehren. Siehe Bericht

Wir haben uns ca. 100Hm unterhalb der Hätte ein schönes Plätzchen ausgesucht und unser Zelt aufgestellt.
Am Sonntag sind wir über den Riepengrat auf den Olperer gestiegen. Dieser Grat ist eigentlich noch recht gut ohne Seil zu bewältigen. Die überdimensionierten Metallklammern und das (marode!) Fixseil sind Hilfe genug.
Ob diese Hilfestellungen sein müssen, das ist die Frage. Ich bin kein Fan davon.

Während es bei unseserem Aufstieg noch sehr warm war, war auf dem Gipfel schon ein sehr kalter Wind.
Beim Abstieg über den Nordgrat war es dann absoluter Winter. Der Abstieg dort ist sehr reizvoll über tolle Granitplatten. Auch hier sind wieder viele Metallklammer im Fels. Eine Seilsicherung wäre dort auch gut mit Bandschlingen möglich.

Zurück zum Ausgangspunkt geht es über den Gletscher des Skigebietes Hintertux, also Landschaftlich nicht sehr reizvoll. Insgesamt als Überschreitung aber eine tolle und abwechslungsreiche Tour.

Bericht von jochen

Los geht's vom Stausee

Auf dem Südgrat

Der Schlegeisspeicher, darüber der Große Möseler

Der Nordgrat

Zurück am Zeltplatz

Kommentare

Beliebte Posts

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat