Große Karwendelrunde

(Mountainbike, Deutschland, Hohe Tauern, Karwendel)

Gestartet sind Jochen und ich bei Kaiserwetter in Mittenwald. Auf dem Weg zur Karwendel-Hütte zog es allerdings merklich zu, und es regnete teilweise auch ein bisschen. Die Landschaft entlohnte jedoch für die Regentropfen. Unsere Befürchtungen in Hinsicht auf die Schneeverhältnisse bewahrheiteten sich ab ca. Hm1500. Da der Weg noch nicht abgetaut war, mussten wir erstmal bis zur Karwendelhütte die Bikes schieben und tragen. Die Hoffnung, dass es danach besser werden sollte, verflog allerdings, am höchsten Punkt auf Hm1800 waren. Da der "Abstieg" ebenfalls auf der Nordseite lag, mussten wir auch abwärts wieder gehen. Dies dauerte ca. 2 Stunden bis zum Ahornboden.

Anschliessend ging es es einem schmalen Weg entlang der wirklich beeindruckenden Johannisschlucht in Richtung Isar-Tal,welchem wir kurz auf der Straße folgten, bevor es von ca. Hm 900 wieder auf Hm1300 aufwärts ging. Danach runter zum Bärnbach. Von da aus ging es den letzten knackigen Anstieg hinauf zur Vereins-Alpe. Hier war dann nochmal kurz Schneefeld-Trage-Aktion angesagt, bevor es endgültig wieder runter nach Mittenwald ging. Wir haben auch einen kleinen Trail gefunden, der eine willkommene Abwechslung zu den Schotterpisten war.

Alles in allem eine landschaftlich sehr empfehlenswerte Tour, die bei schönem Wetter und ohne Schnee wirklich pfundig ist!!

Bericht von andy

Kommentare

Beliebte Posts

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat