Was ist nur mit dem Wank los?


Blick vom Wank auf Alpspitze, Zugspitze und Garmisch Partenkirchen

Mir sind heute ein paar Dinge bei dieser Tour aufgefallen, weswegen ich wohl das letzte Mal am Wank war. Eigentlich hatte ich diese Tour sehr positiv in Erinnerung.
  • Geräumter Forstweg von der Daxkapelle zur Mittelstation. Diesem folgt man in gutes Stück im Aufstieg und das ist dann doch recht störend.
  •  Komplett zertrampelter Weg im Aufstieg. Eine Gruppe ist scheinbar zu Fuß vom Wank über den Eckberg abgestiegen. Kein Problem, da dies ein Wanderweg ist, aber doch eher ungewöhnlich bei der hohen Schneelage. Ich habe auf eine Gruppe japanischer Touristen oder eine Gruppe besoffener Einheimischer getippt. Da ich unterwegs eine Weißbierflasche aufgesammelt habe, tippe ich mal auf das Letztere.
  • Eine präparierte Spur durch den Nordhang. Wozu soll das denn gut sein? Ich nehme mal an, dass hier die Pistentourengeher angesprochen werden sollen.
  • Die Strasse zur Esterbergalm war komplett schneefrei geräumt. Dabei ist das ein Teil der Abfahrt und man kommt nicht umher die Skier ein ganzes Stück zu tragen. 
Also zumindest im Moment ist diese Tour absolut nicht empfehlenswert.

Der Weg war unten teilweise schon sehr ausgeapert

In der Schneise der Seilbahn ging es gut.

Mittem am Berg dann dies? Furchtbar!
Erst wenn man auf dem Bergrücken ist lohnt es sich so richtig. Vorher ist es eher ein Kampf.


Die Strasse zur Eningalm im unteren Bereich.


Kommentare

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat