Bike&Hike Vom Bächental zum Lerchkogel

Heute morgen schnell auf die Karte geschaut, ich habe nach einer Route gesucht, auf der ich zwei Drittel mit dem Rad fahren kann und dann noch einen schönen Gipfel zu Fuß erreichen kann.
Im Bächental war ich tatsächlich noch nie, hatte mir aber schon mehrere Routen dort angeschaut.

Die Lärchkogelhochleger




Die Auffahrt ist recht angenehm, mit ein paar fiesen steilen Stellen drin. Die weitläufigen Almen haben mich überrascht. So abgelegen, so schöne, so ruhig. Dort oben hat es richtig Platz für gleich mehrere Almen.



Der Fußweg ist nicht lang bis zu den Hochleger Almen, danach ist er nicht mehr zu sehen, aber es ist ja klar wo der Gipfel ist. Quer über die Almweiden geht es problemlos bis zum Gipfel. Dort haben es sich drei Kühe schöne gemütlich gemacht und hatten auch nicht vor daran etwas zu ändern. Ich habe mich trotzdem auf die Bank gesetzt und wir haben uns ganz gut arrangiert. Nach einer Weile haben Sie mich aber ständig angestupst und das Salz von meinen Beinen abgeleckt, dann habe ich mich wieder langsam auf den Rückweg gemacht.






Es gibt eine tolle herausforderne Abfahrtsvariante

Kommentare

Beliebte Posts

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat