Wandberg

(Bergwandern, Chiemgau, Österreich)

Wir haben uns heute, aufgrund der aktuellen Wetter-, Schnee- und Lawinenlage, zu einer kleineren, aber sehr netten Runde entschieden.
Von Sachrang ging es über Aschach und Grenzhub rüber zur Straße, die hinauf zur Wildbichlalm führt. Bis kurz vor die Alm war die Straße schneefrei, danach geräumt. In einer Linkskurve haben wir sie Straße nach rechts verlassen, und sind durch den Wald, in unverspurtem Schnee, hinauf zu unserem ersten Zwischenziel, der Karspitze. Weiter oben, auf den freien Wiesen, war die Spurarbeit sehr mühsam, da der dicke Harschdeckel gerade so nicht getragen hat, und wir immer wieder bis zu den Knien im Schnee versunken sind, teilweise tiefer.
Nach einer kurzen Rast an der Karspitze, sind wir hinunter zur Rettanbachalm und weiter auf der Straße Richtung Wandberghaus. Die Straße haben wir dann nach rechts verlassen, und sind weiter zum Wandberg. Nach der "Überschreitung" sind wir weiter zum Wandberghaus, und über die Ackeralm zur Straße, die zur Priener Hütte führt. Ab der Abzweigung unterhalb vom Wandberghaus war wieder mühsame Spurarbeit angesagt. Hier wären die Schneeschuhe recht nützlich gewesen.
Über die Talalm ging es dann wieder zurück nach Sachrang.


Bericht von matthias

Wildbichlalm

Karspitze mit abmontiertem Gipfelkreuz

Wandberg

Kommentare

Beliebte Posts

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat