Mähbergjoch

(Skitouren, Lechtaler, Österreich)

Schon seit ich auf der Bleispitze war interessiert mich der scharfe Westgrat der Bleispitze, der sich über Mähbergjoch und Mühlwaldköpfl nach Bichbächle hinzieht.
Durch einen Aufstieg über diesen Grat könnte man eine schöne Überschreitung der Bleispitze machen. Am einfachsten käme man zweifellos von Bichbächle auf den Grat. Aber nach einem Studium von Karten und Satelittenbildern war ich der Meinung, dass man auch von Norden, nämlich von Bichbach gut auf den Grat kommen müsste.

Ich bin also von Bichlbach meiner Nase nach auf das Mühlwaldlköpf gestiegen. Dabei musste ich mich durch überraschend tiefen Pulverschnee wühlen. Der untere Teil des Hanges ist eine gerodete Fläche auf der noch die Baumstümpfe herumliegen. Weiter oben gibt es gelegentlich Gebüsch und Bäume. Aber im Großen und Ganzen gut begehbar.

Vom Mühlwaldlköpf bin ich über den wunderschönen unverspurten Grat auf das Mähberjoch gestiegen. Während meines Sonnenbades sind im Tal dichte Nebelfelder aufgetaucht.
Diese haben den Abfahrtgenuss etwas getrübt. Denn in den schönen Pulverhängen konnte ich kaum etwas sehen.


Bericht von jochen

Blick auf den Daniel

Meine Aufstiegsspur über Bichlbach

Blick vom Mühlwaldköpf auf den Weiterweg zum Mähbergjoch. Dahinter die Bleispitze

Blick vom Mähbergjoch in Richung Westen

Blick vom Mähbergjoch zur Bleispitze

Im Rückblick meine Aufstiegs- und Abfahrtsspur

Kommentare

Beliebte Posts

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat