Bärentalkopf

(Skitouren, Kitzbüheler, Österreich)

Auf der Suche nach einer kürzeren Skitour, bei der der Aufstieg und die Abfahrt eher nordseitig verlaufen, haben wir uns heute für den Bärentalkopf entschieden. Das war sicher nicht die schlechteste Wahl.
Gestartet sind wir im Langen Grund bei der Erlau-Hütte. Die Tour geht erst noch ein Stück an der Hütte vorbei, hinein in dern Langen Grund. Vor dem ersten Waldstück zweigt man links ab, hinauf über den freien, bzw. spärlich bewaldeten Hang. Man quert ein paar Almwege und sollte sich immer eher etwas links halten. Wir haben uns von den Spuren weiter rechts verleiten lassen, und kamen so in dichteren Wald, was bei der momentan mäßigen Schneelage den ein oder anderen Steinkontakt zur Folge hatte. Weiter links ist das Gelände freier.
Auf der Forststraße (ca. 1650m) treffen beide Aufstiegsspuren wieder zusammen. Nach dem überqueren der Forststraße beginnt das richtig schöne Skigelände. Man steigt weiter auf, immer in Richtung Kamm und dann weiter zum unscheinbaren "Gipfel" des Bärentalkopfes. Wir sind am Kamm noch weiter bis zum höchstmöglich befahrgaren Punkt, laut Höhenmesser 2235m.
Alternativ kann man auf den Bärentalkopf auch über den Frommgrund aufsteigen, und wieder abfahren.

Nach einer supeschönen, sonnigen, und absolut windstillen Rast sind wir annähernd auf der Aufstiegsroute zurück gefahren. Im oberen Teil haben wir uns eher weiter links gehalten, und konnten so durch einen schönen Steilhang im knietiefen Pulver abfahren.
Im oberen Teil, kurz nach dem Gipfel, teilweise harter, windgepresster Schnee. Bis zur Forststraße größtenteils schöner Pulver. Nach der Forststraße im Wald, zerfahren und eher hart, ganz unten schon etwas aufgefirnt.


Bericht von matthias

links der Torhelm

da gehts rauf

die Tour zum Sonnjoch unten sehr aper

schönes Skigelände

Pallspitze

Salzachgeier

Torhelm

Kommentare

Beliebte Posts