Hochplatte

(Bergwandern, Chiemgau, Deutschland)

Start oberhalb von Rottau beim kleinen Parkplatz am Beginn des Rottauer Tales. Entlang des Rottauer Baches ging es talaufwärts auf der Forststraße. Bis zur Vorderen Rottauer Alm war diese sehr gut plattgefahren, bzw. gewalzt. Weiter gings dann durch schönen lockeren Pulverschnee zur Hinteren Rottauer Alm und von dort aus den wenig begangenen Steig in östlicher Richtung hinauf in die Nähe der Piesenhauser Hochalm. Ortskenntnis und Orientierungssinn sind hier unerlässlich! Weiter dann zum Sattel zwischen Haberspitz und Hochplatte und weiter zum Gipfel der Hochplatte. Nach einer herrlichen Sonnenrast auf dem selben Weg zurück zum Sattel und weiter in nördlicher Richtung zum Friedenrath. Anschließend direkter Abstieg Richtung Staffenalm. Die Forststraße oberhalb der Staffenalm war super gewalzt. Auf ihr gings um den Großstaffen herum und wieder hinunter zur Vorderen Rottauer Alm, und das Tal hinauf bis zum Auto.


Bericht von matthias

Hintere Rottauer Alm mit Gederer

Kampenwand

Geigelstein

Hochplatte

Hochfelln, Hochgern

Friedenrath

Kommentare

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat