Griesener Alm

(Rennrad, Kaisergebirge, Österreich)

Von daheim aus runter nach Bernau zum Bahnhof, wo ich mich mit Joachim getroffen habe. Zusammen gings dann weiter über Rottau nach Grassau. Vor der Tankstelle in Grassau kann man gleich links abbiegen und auf einem schmalen, wenig befahrenen Sträßchen nach Piesenhausen fahren. So kann man gut die viel befahrene Hauptstraße nach Marquartstein umfahren. In Marquartstein dann rechts über Lanzing und Süssen nach Raiten und weiter nach Schleching. Nach Schleching gehts dann zum ersten Mal ordentlich bergauf. Über Klobenstein gings dann weiter nach Kössen, hinauf nach Schwendt und dann immer leicht ansteigend nach Griesenau. In Griesenau sind wir rechts abgebogen ins Kaiserbachtal. Anfangs gehts noch relativ wenig ansteigend hinauf zur Fischbachalm und dann steil rauf zur Griesener Alm. Nach einer Rast mit Spaghetti und einer Tiroler Speckknödelsuppe gings in rasanter Abfahrt wieder zurück über Griesenau und Schwendt nach Kössen. Von Kössen sind wir rauf zum Walchsee gefahren und dort rechts, landschaftlich sehr schön, über Rettenschöss rüber durch den Ritzgraben nach Gränzig und Sachrang. Von Sachrang aus dann bei ordentlich Gegenwind durchs Priental nach Aschau und nach einem Stopp an der Eisdiele zurück nach Bernau zum Zug. ...und dann noch alleine die gut 100hm nach Hause.
Sehr schöne, abwechslungsreiche Tour bei schönem Wetter und super Windschatten.


Bericht von matthias

Lärchegg im Hintergrund

Tankstopp in Rettenschöss

Kommentare

Beliebte Posts

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat