Bike&Hike zum Feigenkopf

(Bergwandern, Ammergauer, Deutschland)

heute bin ich endlich mal dazu gekommen das Sägertal in den Ammergauern zu inspizieren.
Vom Parkplatz Sägertal geht es mit dem Mountainbike anfangs auf einen Forstweg, der zum Ende hin ordentlich steil wird. Später wird der Weg schmäler zu einen tollen Trail, der aufwärts aber schwer zu fahren ist. In der Abfahrt ist er allerdings perfekt. Deshalb hat es sich geloht das Fahrrad auch ab und zu mal zu schieben. Ca. 700m vor dem Bäckensattel habe ich das Fahrrad dann im Wald deponiert.
Vom Bäckensattel aus geht es auf einem schönen Pfad durch einen sehr steilen Wiesenhang der einem auf ein erstaunlich großes Hochplateau führt. Auf dieser Hochebene finden sich zahlreiche Dolinen, ich vermute mal es ist ratsam auf dem Weg zu bleiben. Nach Norden hin geht es dann noch wenige Höhenmeter auf den Feigenkopf, welcher eigentlich ein langezogener Graskamm ist. Ein Gipfelkreuz gibt es nicht. Ab dem Parkplatz Sägertal habe ich nur knapp 2 Stunden gebraucht, obwohl dort bis zum Bäckensattel schon 2,5 Stunden ausgeschildert waren. Das Mountainbike lohnt sich also wirklich auf dieser Strecke.
Für den Weiterweig zur Klammspitze war ich etwas zu spät dran, ich habe lieber länger die fantastische Aussicht genossen.


Bericht von jochen

Der Trail zum Bäckensattel

Blick zurück durch's Sägertal

Der Aufstieg auf die Hochfläche

Die Hochfläche mit Blick zum Feigenkopf

Der Grat des Feigenkopfs

Der Grubenkopf mit Forggensee

Blick zurück auf das Plateau

Der Weiterweg zur Klammspitze

Die Klammspitze

Blick zu Forggensee und Hopfensee

Kommentare

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat