Watzmannkar

(Skitouren, Berchtesgadener, Deutschland)

Sind heute bei Traumwetter von Hammerstiel ins Watzmannkar (3. Kind). Die ersten gut 200hm mussten wir die Skier tragen. Wenn das warme Wetter weiterhin anhält wird es täglich mehr werden. Die Straße von der Wimbachbrücke sah auch nicht besser aus.
Dank der klaren Nacht war der Schnee hart gefroren. Im Kar waren die Harscheisen sehr hilfreich. Im Kar ist alles zerfahren und für eigene Spuren so gut wie kein Platz mehr. Nach langer Rast in der Sonne machten wir uns gegen 13 Uhr an die Abfahrt. Im oberen Bereich war der Schnee aber oft noch hart gefroren, was bei der Abfahrt keinen großen Spaß machte. Perfekt war der Firn im Mittelteil, bevor der Wald anfängt. Im Wald selbst ist die Abfahrtsstrecke puckelpistenmäßig hart eingefahren.


Bericht von matthias

Watzmannhaus

Watzmann-Ostwand

Großer Hundstod

Königssee

Kommentare

Beliebte Posts