Schafsiedel

(Skitouren, Kitzbüheler, Österreich)

Bei dem als sehr warmen angekündigtem Wetter haben wir uns heute sehr früh auf den Weg in die Kitzbüheler Alpen gemacht. Von Hopfgarten im Brixental geht es über Kelchsau in den kurzen Grund. Ganz am Ende ist ein Parkplatz, der Ausgangspunkt für die Tour zum Schafsiedel und prinzipiell für den Zugang zur Bamberger Hütte.
Zunächst geht es auf einem Forstweg. Bei einer Abzweigung sind wir nicht mehr dem Weg zur Bamberger Hütte gefolgt, sondern sind über eine Waldschneise auf direktem Weg zum Manzenkar gegangen. Dieses haben wir dann bei der Manzenkaralm bald wieder in Richtung Süden verlassen um über mehrere Stufen direkt zum Unteren Wildalmsee. Danach kamen wir wieder auf die Spur von der Bamberger Hütte. Es geht dann weiter in moderater Steigung und auch manchmal flach um einige Hügel herum bis man sehr spät dann endlich den unspektakulären Gipfel des Schafsiedels erreicht. Dieser ist lediglich eine Hügel auf einem Bergrücken.
Die Tour zieht sich ziemlich in die Länge, die Landschaft in der man sich dabei bewegt ist aber wunderschön. Das Wetter war heute sehr warm, so dass ich im T-Shirt bis zum Gipfel gehen konnte. Sie Schneequalität war in der Abfahrt dann leider entsprechend.
Insgesamt eine sehr abwechsungsreiche Tour.


Bericht von jochen

Am Beginn des Manzenkars. Die Sonne kommt raus.

Auf dem Unteren Wildalmsee.

Der Tristkopf

Jochen vor dem Kröndlhorn

Weitläufiges Gelände zwischen dem Mittleren und Oberen Wildalmsee. Rechts neben dem hintersten Gipfel ist dann der Schafsiedel.

Der Gipfel taucht auf und sieht gar so unscheinbar aus.

Natürlich musste ich auch mal wieder eine Bodenprobe nehmen. Aber diesmal war wirklich der stumpfe Schnee schuld. Ich habe einfach beim geradeaus fahren einen Ski verloren.

Kommentare

Beliebte Posts