Scheffauer

(Klettersteig, Kaisergebirge, Österreich)

Heute hat endlich mal nichts dagegen gesprochen und wir konnten die schon lange geplante Tour auf den Scheffauer machen.
Gestartet sind wir in Bärnstatt. Zuerst sind wir der geteerten Straße weiter zum Hintersteiner See gefolgt. Direkt vor dem See zweigt der Weg rechts ab Richtung Walleralm. An der selbigen dann vorbei und übers Hochegg zur Kaindlhütte. An der Kaindlhütte zweigt rechts (Süden) der Weg 814 ab, der über den Widauersteig von Norden her auf den Scheffauer führt. Bei gutem Wetter ist dort einiges los, weshalb auch Helm und Sicherung anzuraten sind, da durch vorausgehende Bergsteiger immer wieder Steine losgetreten werden. Der Steig selbst ist gut abgesichert, aber an einigen Stellen auch recht ausgesetzt.
Oben am Sattel zwischen Hackenköpfe und Scheffauer angekommen zweigt man nach rechts ab und steigt in ca. 15 Minuten teils über Schrofengelände zum Gipfel.
Abgestiegen sind wir nach Süden zur Steiner Hochalm. Der Abstieg führt auch über relativ anspruchsvolles Schrofengelände, ist teilweise mit Seilen abgesichert und zieht sich ganz schön in die Länge. Ab der Hochalm geht es dann etwas entspannter meist durch Wald zurück zum Parkplatz.


Bericht von matthias

Waller- und Stöfflalm

Zahmer Kaiser

Kaindlhütte

Scheffauer von Norden

Widauersteig

kurz vorm Sattel

Scheffauer

Hintersteiner See

Scheffauer

Sonneck, Treffauer, usw....

Kommentare

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat