Dammastock

(Skitouren, Schweiz)

Ich war am Samstag zu einer Hochzeit in Zürich eingeladen. Da die Hochzeit erst am Abend anfing, nutzte ich den Samstag morgen zu einer letzten Skitour in dieser Saison. Ich fuhr am Freitag mit dem Zug nach Olten, wo ich von meinem alten Freund Gregor aufgesammelt wurde. Von dort fuhren wir via Andermatt zum Hotel Belvedere an der Furkapassstrasse. Das Hotel war die allererste Nacht in diesam Jahr geöffnet, da die Strasse erst seit kurzem befahrbar war.
Morgens um vier Uhr klingelte der Wecker, kurz nach halb fünf machten wir uns auf den Weg und standen 10 Minuten später auf dem Rohnegletscher, wo wir bereits die Skier anschnallen konnten. Anfangs waren wir noch unschlüssig, ob wir zum Galenstock oder zum Dammastock aufsteigen wollten. Wir entschieden uns schlussendlich für den Dammastock. Um neun Uhr standen wir unerwartet früh auf dem Gipfel, wo es zu windig und kalt war für eine längere Pause. Die Pause machten wir dafür im oberen Teil der Abfahrt, auch wenn wir uns überwinden mussten, die rassige Schussfahrt zu unterbrechen. Beim Aufstieg sind diese weiten Hänge des Rohnegletscher zwar etwas langweilig aber bei diesen Frühlingsverhältnissen kann man dafür in der Abfahrt in riesigen Kurven die Hänge runter carven mit Geschwindigkeiten wie auf der Piste! Freeride pur! Noch vor Mittag waren wir zurück beim Parkplatz des Hotel Belevedere und um halb zwei hatte ich auch schon in meinem Hotel in Zürich eingecheckt, wo ich mich trotz des schönen Wetters zwei Stunden schlafen legte, bevor ich mich zu der Hochzeit aufmachte.


Bericht von joe

Schnee hatte es noch genug...

Auf dem Rhonegletscher

Auf dem Dammastock

Kommentare

Beliebte Posts

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat