Ettaler Mandl und Laber

(Skitouren, Ammergauer, Deutschland)

Da ich heute alleine unterwegs war, habe ich mir den Laber ausgesucht um mal die bekannte Nordabfahrt zu begutachten. In der Senke hinterm Laber war ich recht schnell, also habe ich beschlossen das Ettaler Mandl noch mitzunehmen, da es einen schon direkt anschaut. Allerdings war das dann doch ein recht mühseliger Abstecher. Auf meiner Route war der recht steile Gipfelhang noch nicht gespurt und das kostete eine Menge Kraft bei dem tiefen und schweren Schnee. Auf dem Gipfelfelsen war ich dann nicht, der Einstieg zur Route wäre nur mit Wühlerei zu erreichen gewesen. Ich bin noch am Felsen etwas rumgekraxelt mit der Hoffnung dort zur Route queren zu können, aber das war leider nicht möglich.
Ich bin dann wieder zum Soilasee abgefahren und gegenüber auf den Laber. Die Standardroute geht wohl nicht vom See hoch, denn auch dort war noch nicht gespurt. Nach viel Wühlerei bin ich dann irgendwann oben angekommen.
Die Nordabfahrt war ganz nett, nur natürlich schon sehr zerfahren.

Bericht von jochen

Das Ettaler Mandl direkt voraus

Der Gipfelhang ist recht steil und leider nicht gespurt.

Blick vom Ettaler Mandl zum Laber

Blick zum Heimgarten

Blick in den Wetterstein

Garmisch und dahinter der Karwendel

Im Hintergrund sieht man den Starnberger See

Der Beginn der Laber Nordabfahrt

Kommentare

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat