Stallauer Eck

(Bergwandern, Deutschland, Bayrische Voralpen)

Gemütliche Spätaufsteher-Halbtageswanderung bei Bad Heilbrunn über vier Gipfel, oder besser gesagt Erhöhungen.
Am Anfang folgt man den Schellenbach entlang und zweigt dann von der Forststraße links ab auf einen schönen Steig hinauf zum Stallauer Eck (1216m). Vom Gipfel geht es dann in südlicher Richtung kurz hinunter in den Sattel und dann im Wald auf einem Rücken hinauf zum Stallauer Kopf (1322m). Am kaum erkennbaren "Gipfel" des Stallauer Kopfes zweigt der Weg Richtung Zwiesel und Blomberg ab. Wir halten uns aber Richtung Westen, steigen im Wald etwas hinab und kurz darauf wieder etwas hinauf auf den freien Wiesen des Angerlkopf zu dessen höchster Erhebung (1262m), bzw. dahim wo man meint es sei die höchste Erhebung. Nach kurzer Pause in nordwestlicher Richtung wie gehabt erst etwas bergab, dann bergauf und schon stehen wir auf der höchsten Erhebung des Enzenauer Kopfes (1201m). Abstieg nach Norden hinunter zum Schellenbach und zurück zum Auto.

Bericht von matthias

Blick auf Bad Heilbrunn

Stallauer Eck

Benediktenwand

Angerlkopf

Enzenauer Kopf

Kommentare

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat