Hochkalter

(Skitouren, Berchtesgadener, Deutschland)

Hallo,

war heut mal in den Berchtesgadenern unterwegs.

- Start in Hintersee und auf dem Forstweg in Richtung Hirschbichl, bis nach links Wegweiser ins " Ofental - Hochkalter " weisen. Hier nun über den Karrenweg hinauf ( wenig Schnee ) bis sich nach der Waldgrenze die Hänge lichten und man die erste Steilstufe erblickt. Diese hinauf, oberhalb machten wir kurz Rast - eisig -. Von hier hat man erstmals einen freien Blick durchs Ofental hinauf zur gleichnamigen Scharte. Nach einer weiteren halben Stunde war die Aufstiegsspur, der wir bisher gefolgt waren, zu Ende. Also zogen wir unser eigene Spur hinauf zur Scharte ( das letzte Stück mit Harscheisen ), etwas oberhalb machten wir in der Sonne 'HURRA' unser Skidepot. Den weiteren Aufstieg machten wir zu Fuß, nach einer Querung und einem Abstieg ( sperrender Felsriegel ) stiegen wir über die SW Flanke gerade hinauf - ab und zu Markierungen. Nach insgesamt 5 Stunden standen wir am Gipfel. Nach gleichem Ab - und Aufstieg eine längere Rast am Skidepot. Nun Abfahrt durchs Ofental, ab der Waldgrenze über den ruppigen Karrenweg, die letzten 300Hm zu Fuß.
Tour mit 1800Hm angegeben ( unser Höhenmesser zeigte durch unser Auf - und Abstiege insgesamt 2290Hm an )

--- Gipfelanstieg mit Pickel, Steigeisen nicht nötig.
--- Abfahrt durchs Ofental, oben tragender Harschdeckel mit Neuschneeauflage, ab der Mitte feinster Pulverschnee.
--- Ab Waldgrenze leidlich über den Karrenweg, bis die Steine Überhand nehmen.
--- Keine Menschenseele getroffen
--- z. ZT. lawinensichere Bedingungen
--- Schee war's

Gruß Daniel / unterwegs mit Hannes

Tour von bergheimat.net

Am Karrenweg

Nach 1000Hm, Blick hinauf z. Scharte

Am Skidepot über d. Scharte

Der Gipfel

In d. SW Flanke

Das letzte Stück

Gipfelschau zum Watzmann

Und zu unserem Skidepot

Super Abfahrt

Kommentare

Beliebte Posts

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat