Pedrotti Hütte

(Bergwandern, Italien)

Sind um 8 Uhr bei schönem Wetter in Molveno losgelaufen. Durch das malerische Val delle Seghe sind wir auf dem Normalweg zum Rifugio Selvata aufgestiegen. Nach kurzer Rast ging es weiter rauf ins Val Massodi, einem herrlich gelegenem Hochtal, an dessen Ende es dann steil und felsig rauf zur Tosa- und Pedrotti Hütte geht. Eine halbe Stunde vor der Hütte kam dann etwas Nebel auf, der sich aber als tief hängende Regenwolke entpuppte. Wir hatten gerade die Hütte erreicht als es anfing richtig stark zu regnen. Leider verhinderte das schlechte Wetter den geplanten Weiterweg über die Bocca di Brenta zum Campanille Basso. Nach zwei Stunden Zwangspause entschlossen wir uns für den Rückweg durch den Regen. An der Selvatahütte sind wir dann allerdings rechts auf den Sentiero Donini abgezweigt, sodass wir wenigstens noch etwas "Klettersteigluft" schnuppern konnten. Über die Malga Andalo ging es dann wieder zurück nach Molveno.

Bericht von matthias

im Val delle Seghe

Tosa Hütte

Pedrotti Hütte

so schauts aus...

super Eingweponchos gabs beim Münchner Brückenfest! :-)

Campanille Basso von "hinten"

Croz dell'Altissimo

Sentiero Donini

im Hintergrund unser Abstiegsweg vom nächsten Tag

Kommentare

Beliebte Posts

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat