Karwendelrunde

(Mountainbike, Deutschland, Karwendel)

Einmal im Jahr ist sie Pflicht, die große Karwendelrunde. Gestartet bin ich am Isarhorn zwischen Krün und Mittenwald. Dieser Startpunkt bringt meiner Meinung nach zwei wesentliche Vorteile. Zum einen steht das Auto den ganzen Tag über im Schatten (vorausgesetzt man ist früh genug dran) und zum anderen beginnt die Tour flach, sodass man sich schön einrollen kann. Entlang der Isar und der B11 geht es zunächst nach Mittenwald, aber Talstation der Karwendelbahn vorbei. Dann über den Riedboden nach Scharnitz, durchs Karwendeltal hinauf zum Hochalmsattel. Auf der anderen Seite den schönen, steinigen Pfad hinunter zum Kleinen Ahornboden und durchs Johannestal hinaus ins Rißtal. In Hinterriß gibt es zwei Möglichkeiten. Einmal eine schöne, schattige Pfadauffahrt zur Vordersbacher Au, die direkt in Hinterriß abzweigt, und die "normale" Auffahrt über die Forststraße, die vor der ersten Brücke nach Hinterriß links abzweigt. Von der Vordersbacher Au geht es wieder hinunter zum Bärnbach, dessen Überquerung immer spannend ist, da sie jedes Mal anders aussieht. Anschließend geht es wieder hinhauf zur Fereinalm, wo nach dem obligatiorischen Stück Kuchen die rasante Abfahrt zurück zum Startpunkt beginnt.
Bericht von matthias

Kommentare

Digitale Karten und Routenverwaltung für Unternehmen und Privat